BÜHNENPROGRAMM

Auf unserer Bühne treten regelmäßig live Musiker auf. Wir bieten Platz für alles und jeden, der unsere Gäste durch Talent zu verzaubern weiß. Im Vordergrund stehen bei den Musikern die akustischen Darbietungen ihrer Songs. So kann man bei uns auch den Elektrosong in Gitarren-Schrammelversion hören. Ihr könnt euch jederzeit per Mail an uns wenden oder zu unseren Öffnungszeiten bei uns anrufen.


Every weekend an artist fullfills our stage with talent. Maybe it's you next time. Usually the artists play an acoustic set so feel free to give your electro-song a new face by playing it on an acoustic guitar. Our audience will love that! If there are questions or anything call us during our opening times

Fr, 22.07.2016 - 19.30Uhr

HENJA LIVE

 

Wenn vor unserem inneren Auge ein weisses Blatt Papier scheinbar die Sicht auf die Dinge verklaeren wuerde, malt Henja in ihrer Musik Konturen aus Momenten, oeffnet die Augen, schenkt uns ihren Blick. Mit faszinierender Leichtigkeit kreiert sie Bilder aus Worten in einzigartigen Melodien, dass ein ihr eigener akustischer Sound entsteht, der nicht nur melodisch sondern auch textlich beruehrt und zum Abschalten und Entspannen einlaedt.

 

 

Pur und ehrlich, fast simpel, aber einnehmend mischen sich lauschige Gitarrenklaenge mit der samtig weichen Stimme, die in intensiver Dynamik von Alltaeglichem und Gedankenspielen in klugen Texten erzaehlt.
Nach dem Release ihres Debuetalbums „Wer Weiss Schon Was Passiert“ im Mai 2014, veroeffentlichte die Berlinerin bereits drei Monate spaeter ihr erstes Musikvideo zur Single „Andere Farben“, spielte zahlreiche Konzerte und tourte von Bar, zu Club, zu Cafe, von Berlin bis an die Ostsee.
Am 06. November 2015 war es soweit, die „Teilen Mit Dir – EP“ erschien als ihre zweite CD.
Zum Jahresstart zog es die Musikerin nicht nur auf die Buehne, sondern auch vor die Filmkamera, denn nicht nur das offizielle Musikvideo zur Single "Spiegelblickdetail" wurde gedreht, sondern auch die Live-Session in Bild und Ton und im Licht von 300 Teelichtern eingefangen. Doch raus aus dem dunklen Keller, der Sommer ruft und Henja freut sich nicht nur auf die stets hier und da auftauchenden Wohnzimmerkonzerte, sondern ganz besonders auf die drei anstehenden Festival-Gigs: ob im Zirkuszelt, auf einem dreckigen Waldpfad oder unter dem Sternenhimmel - in der Natur fuehlt sich die Musikerin pudelwohl! Um gleich bei der Natur zu bleiben, aufgepasst: Auch in diesem Jahr steht ein Release an: mit dem Song "Durchatmen" richtet Henja ihre Worte und Toene an eine Insel. Ungewoehnlich? Im gleichzeitig zum Audiorelease erscheinenden Musikvideo koennen wir uns bald selbst davon ueberzeugen, wieviel Insel in ihrer Musik, den Bildern und vielleicht auch uns steckt, wenn ihre Energie in Wellen, Stuermen oder einem hauchigen Luftzug auf uns ueberschwappt.
Von Erinnerungen, Bestandsaufnahmen der Zeit und neugierigen Zukunftsfantasien, aus dem Leben gegriffen, echt und bewegend - Henja

 

 

Sa 30.07.2016 - 17.00 Uhr

 

Vernissage " Der Mensch blüht"

Malereien von LEON

 

 

 

 

In den Komposition der Erinnerungen verwandeln sich die Menschen in Blumen und verschwimmen in den Strukturen der Farben.
Sie erzählen vom Anfang und Ende, über das Weltliche und die Ewigkeit. Die Knospe symbolisiert den Anfang und aufgeblüht, den Beginn eines Wunders.

 

 

 

Leon (Arturs Amatnieks) ist ein professioneller Kunstmaler. Er arbeitet in der Technik Realismus. Die Meisterschaft in der Kunst hat er mit Hilfe des Selbsstudiums erreicht. Leon ist in Lettland geboren, zur Zeit wohnt er in Berlin.

 

 

Sa.,  12.11.2016 - 20.00 Uhr

Cheryl Green

 

 


Cheryl Green ist eine deutsche Singer/Songwriterin aus Wiesbaden. 
Geboren ist sie am 05. Mai 1982 in Bingen.

Anfänge
Ihre Songs auf einer gepressten Scheibe zu erleben, ist für Cheryl 
keine Selbstverständlichkeit. Die 32-Jährige aus Taunusstein wusste 
lange nicht, dass die Kraft der Musik sie eines Tages regelrecht 
überwältigen würde. Der Satz „Musik war schon immer mein Leben“, hört 
man im Popzirkus oft. Auf Cheryl trifft diese Plattitüde nicht zu. Sie 
war nie in einer Schulband, spielte keine Gigs, dachte nicht im Traum 
über eine große Karriere nach. 27 Jahre lang. Dann trat ein Instrument 
in ihr Leben: die Gitarre. Cheryl begann zu spielen, zu singen

 

 

 

 

 

 

 

– ihre Gedanken und Träume füllten plötzlich hoffnungslos entfesselt den 
Raum. Fasziniert und elektrisiert vom Seelenfeuer, das Musik entfachen 
kann, fügte sie der Harmonie das Wort zu und baute Poesiestrecken mit 
zauberhaft fragilem Charme. Eines war spätestens jetzt klar: 
Irgendetwas musste da schon immer in Cheryl gebrodelt haben. Diese 
Gabe, Leichtigkeit und Kreativität zu einem großen Ganzen zu vereinen, 
das in die Gefühlswelt der Menschen eindringt und sich dort 
unweigerlich festsetzt, war einfach offensichtlich. Und genau deswegen 
wagte sich eine ihrer Freundinnen, was Cheryl nie in den Sinn kam: Sie 
versandte eines der wundervollen Stücke an den Produzenten Ron Mivida, 
um ihn von Cheryls Talent zu überzeugen. Es glückte!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© art.gerecht berlin acoustic stage

Diese Homepage wurde mit 1&1 Do-It-Yourself Homepage erstellt.